Hundertwassertherme Bad Blumau – Juli 2016

Unterwegs an den Balaton machten wir im Juli 2016 einen kleinen Zwischenstopp (2 ÜN) in der Hundertwasser-Therme in Bad Blumau
mit ihren drei heißen Quellen Kaspar, Melchior und Balthasar.

Wir fühlten uns ein bisschen wie im Märchen, spazierten auf den begrünten Dächern herum, bestaunten die Augenschlitzhäuser
und mischten uns unter die Badegäste, die in den Whirlpools relaxen und sich in den Sprudelbecken von den Düsen durchmassieren
lassen. Es ist ein „lebendendes Gesamtkunstwerk“ mit runde Formen, bunten Fassaden, fließende Linien und einer goldenen Kuppel,
die sich in die 40 Hektar große grüne Hügellandschaft einfügen.

Wer die Möglichkeit hat bei einer Hausführung dabei zu sein, sollte diese Gelegenheit nützen,
man erfährt viel Interessantes über die Therme & das Leben von Friedensreich Hundertwasser.

Neben der großartigen Architektur kommt auch die Liebe zum Detail in der Therme nicht zu kurz.
So gibt es ganz viele verschiedene Blumen und Grünpflanzen wohin man schaut.

Zugegeben, beim Frühstücken am großen Frühstücksbuffet habe ich wenig fotografiert. Mir gefallen beim Frühstück
immer die Infused Water ganz besonders. Die Varianten sind auch nicht jeden Tag gleich, so gab es am ersten Tag Edelsteinwasser,
Ingwerwasser, Pfefferminze und Gurke mit Zitrone und am zweiten Tag Edelsteinwasser, Ingwer, Thymian und Apfel.